Puls-Photo-Plethysmographie / Krampfadern / Venenbehandlung

Puls – Photo – Plethysmographie

Autor: 

Herr Dr. med. Kauschke

http://www.praxis-kauschke.de

Die Puls-Photo-Plethysmographie beinhaltet ein Messverfahren  der Plethysmographie.Ein photoelektrischer auf die Haut aufgesetzter Wandler misst den Volumenpuls an peripheren Gefäßabschnitten. Die entsprechenden Volumenpulsationen modulieren den ausgesetzten Lichtstrahl des eintretenden Infrarotlichtes wodurch Intensitätsänderungen entstehen. Diese werden mit einem Phototransistor / Photoelement / Photowiederstand gemessen.
Eine Weiterverarbeitung der Intensitätsänderungen in einer Verstärkerstufe führen zum sichtbaren Bild einer Pulskurve. Störungen der Durchblutung an den Fingern, insbesondere auch in der Ausschlussdiagnostik des RAYNAUD – Phänomens werden diagnostiziert

Methode

Das Verfahren misst das Volumen der Pulswelle im Kapillarbereich.
Messparameter sind die Amplitudenhöhe  und die Pulskurvenformanalyse aus welchen die Verzögerungszeit – Beginn des QRS- Komplexes bis zum Beginn des Pulsanstieges ( bis 0,23 s ) die Gipfelzeit – Beginn bis Ende des Pulsanstieges   (bis 0,17 s ) und die Inklinationszeit – Zeit die der Pulsanstieg unter Berücksichtigung der größten Steilheit brauchen würde ( bis 0,13 s ) bestimmt werden. Weitere Bedeutung Besitzt die Dikrotie im absteigenen Teil der Meßkurve.

 

Adresse:

Praxis f. Chirurgie & Gefäßkrankheiten

Herr Dr. med. Reinhard Kauschke

Friedrich-Wolf-Straße 19,

23966 Wismar, Mecklenburg-Vorpommern

Kontakt:

Tel. 03841 / 70 32 84

Fax 03841 / 22 40 87-6

Email info@praxis-kauschke.de