VNUS Closure-Verfahren

Autor:

Herr Dr. Egbert Freiherr von Nettelbladt

www.praxis-nettelbladt.de

VNUS Closure-Verfahren

Das VNUS Closure-Verfahren ist eine minimal invasive Behandlungsalternative zum herkömmlichen Venen-Stripping bei venösem Reflux. Mit Hilfe des Closure-Systems verschließt der Arzt erkrankte, große oberflächliche Venen. Hierbei wird ein Katheter in die Vene eingeführt, wo die Venenwand direkt mit temperaturgeregelter Radiowellenenergie erwärmt wird. Durch die Erwärmung der Venenwand kommt es zu einem Schrumpfen des Kollagens in der Venenwand und zum Verschluss der Vene. Der Blutfluss wird daraufhin auf natürliche Weise über gesunde Venen umgeleitet. Bei diesem Verfahren ist keine Narkose notwendig und es besteht eine sofortige uneingeschränkte Mobilität. Der Eingriff dauert insgesamt ca. 60 min.

Weitere Informationen zum Thema VNUS Verfahren finden Sie unter: vnus.de

 

Adresse:

Praxis für Gefäßerkrankungen

Johannes-Mehring-Straße 5

67227, Frankenthal (Pfalz), Rheinland-Pfalz

 

Kontakt:

Tel. 06233/ 24 26 7

Fax 06233/ 31 91 33

Email nettelbladt@frankenthal-gefaessmedizin.de