Lymphödem / Krampfader / Venenbehandlung

Autoren:

Herr Dr. med. Bernhard Klumpp und Frau Dr. med. Freia Minz

http://www.venenzentrum-adlershof.de

Leiden Sie unter abendlicher Schwellneigung der Beine?  Fühlen Ihre Beine sich schwer an? Hinterlassen Strümpfe und Socken Einschnürungen? Dann leiden Sie eventuell an einem Lymphödem.
 
Arterien versorgen die Beine mit Blut, Venen kümmern sich um den Abtransport.

Einfach – oder?

Leider bleibt immer etwas Flüssigkeit im Bein zurück, und zwar mehrere Liter pro Tag. Diese Restflüssigkeit – Lymphe genannt – wird über die Lymphgefäße abtransportiert und enthält alles, was sich an Unrat im Bein angesammelt hat. Reste von abgestorbenen Zellen, Bakterientrümmer, Eiweissteile, Fettmoleküle, kurz die Lymphe ist das Abwasser der Beine und die Lymphbahnen die Kanalisation. In den Lymphknoten werden diese Schadstoffe herausgefiltert, wie in einer Kläranlage.
Funktioniert der Abtransport nicht, verbleibt die Lymphe im Bein, das Bein schwillt an, es entsteht das Lymphödem. Die verbliebenen Schadstoffe führen zur Gewebsverhärtung, Entzündungen stellen sich ein, die Lymphbahnen werden weiter beeinträchtigt – eine Spirale der Schädigungen kann entstehen.

 

Adresse:Foto-Dr.-Bernhard-Klumpp-25

Herr Dr. med. Bernhard Klumpp und Frau Dr. med. Freia Minz

Albert-Einstein-Str.2

12489 Berlin

 
Kontakt:
 Foto-Dr.-Freia-Minz-250
 Tel. 030/6392-2362
Fax:030/6392-2471Email. info@venenzentrum-adlershof.de