Venenkleber VENASEAL

Autor: 

Herr Dr. Erhard Linz

www.vasolev.de

Venenkleber VENASEAL
VenaSeal – Sapheon Closure System (Medtronic)

Das VenaSeal Closure ist eines der modernsten und innovativsten Therapiemöglichkeiten in der minimal-invasiven Behandlung von Krampfadern (Varizen). Durch eine winzige Punktion und einem hauchdünnen Katheter wird ein medizinischer, jahrzehntelang erprobter Gewebekleber in die zu behandelnde Krampfader eingebracht. Dies geschieht Schritt für Schritt, mit geringem Anpressen auf die Krampfader und Abgabe geringer Menge des Klebers. Unter ständiger Farbultraschallkontrolle wird die defekte Vene sicher und effektiv geschlossen. Das erprobte und zugelassene Verfahren stütz sich auf die ständige Weiterentwicklung eines bereits seit ca. 50 Jahren erfolgreich eingesetzten Gewebeklebers. Defekte Stammvenen lassen sich dabei genauso wie große Seitenäste ohne Operation behandeln. Dies dauert nur wenige Minuten. Die verschlossene Vene verbleibt dabei im Bein und wird nur funktionell ausgeschaltet. Die Funktion wird dann vom gesunden tiefen Venensystem problemlos übernommen. Hiervon haben sich die Ärzte durch die gründliche Gefäßuntersuchung vor dem Eingriff vergewissert.

Die Gefäßpraxis Leverkusen ist eine der wenigen zugelassenen Zentren in Deutschland, die dieses Verfahren einsetzen.

Vorteile des Venenklebers

  • keine Narkose oder Lokalbetäubung entlang der zu behandelnden Vene
  • unmittelbar nach der Behandlung kann der Patient seine Tätigkeiten wieder aufnehmen
  • man verspürt oft eine sofortige Linderung der Symptome
  • das Tragen von Kompressionsstrümpfen ist in der Regel überflüssig
  • Reisen und Langstreckenflüge können bereits kurz im Anschluss angetreten werden
  • Blutergüsse wie bei dem klassischen Stripping Verfahren (Ziehen) entstehen fast nie
  • kein Risiko von Hautverbrennungen, Nervenverletzungen oder Verletzungen des umliegenden Gewebes

Kosten der Venenkleber-Behandlung

Die Kosten für diese Behandlung werden von den Privatkassen übernommen, jedoch nicht von allen gesetzlichen Krankenkassen. Sie liegen, je nach Krankheitsbild, zwischen 1500 und 3000 Euro. Kassenpatienten erhalten einen Kostenvoranschlag für ihre Krankenkasse. Bei Zusage der Krankenkasse entstehen dem Patienten keine selbst zu tragende Kosten für die gesamte Diagnostik und Behandlung.

 

Adresse:

Gefäßpraxis Leverkusen

Am Gesundheitspark 4

51375 Leverkusen, Nordrhein-Westfalen

 

Kontakt: 

Tel. 0214/ 20 29 12 0

Fax 0214/ 20 29 12 1

Email praxis@vasolev.de