Lymphödem / Krampfader / Venenbehandlung

Autoren:

Herr Dr. med. Bernhard Klumpp und Frau Dr. med. Freia Minz

http://www.venenzentrum-adlershof.de

Leiden Sie unter abendlicher Schwellneigung der Beine?  Fühlen Ihre Beine sich schwer an? Hinterlassen Strümpfe und Socken Einschnürungen? Dann leiden Sie eventuell an einem Lymphödem.
 
Arterien versorgen die Beine mit Blut, Venen kümmern sich um den Abtransport.

Einfach – oder?

Leider bleibt immer etwas Flüssigkeit im Bein zurück, und zwar mehrere Liter pro Tag. Diese Restflüssigkeit – Lymphe genannt – wird über die Lymphgefäße abtransportiert und enthält alles, was sich an Unrat im Bein angesammelt hat. Reste von abgestorbenen Zellen, Bakterientrümmer, Eiweissteile, Fettmoleküle, kurz die Lymphe ist das Abwasser der Beine und die Lymphbahnen die Kanalisation. In den Lymphknoten werden diese Schadstoffe herausgefiltert, wie in einer Kläranlage.
Funktioniert der Abtransport nicht, verbleibt die Lymphe im Bein, das Bein schwillt an, es entsteht das Lymphödem. Die verbliebenen Schadstoffe führen zur Gewebsverhärtung, Entzündungen stellen sich ein, die Lymphbahnen werden weiter beeinträchtigt – eine Spirale der Schädigungen kann entstehen.

 

Adresse:Foto-Dr.-Bernhard-Klumpp-25

Herr Dr. med. Bernhard Klumpp und Frau Dr. med. Freia Minz

Albert-Einstein-Str.2

12489 Berlin

 
Kontakt:
 Foto-Dr.-Freia-Minz-250
 Tel. 030/6392-2362
Fax:030/6392-2471Email. info@venenzentrum-adlershof.de

 

 

 

 

 

 

Endoluminaler Laser (EVLT)

Autor:

Frau Dr. med. Beate Withöft und Frau Dr.med. Andrea Brunner

www.venen-centrum.eu

Endoluminaler Laser (EVLT)

Bei dem Laserverfahren wird über einen dünnen Lichtleiter das gebündelte Laserlicht in die erkrankte Vene geleitet und führt dort über die Hitzebehandlung der Venenwand zum Verschluss des erkrankten Gefäßes. Dieses Verfahren erlaubt durch die höheren Temperaturen auch eine Behandlung kräftigerer Gefäße.

 

Adresse:

Venen-Centrum Neutraubling

Regensburger Straße 13

93073 Neutraubling, Bayern

 

Kontakt:

Tel. 09401/ 60 79 69 20

Fax 09401/ 60 79 69 41

Email info@venen-centrum.de

Foto_Withoeft-250   Andrea-Brunner-250

RADIOWELLENTHERAPIE VENEFIT

Autor: 

Herr Dr. Erhard Linz

www.vasolev.de

RADIOWELLENTHERAPIE VENEFIT

Die Radiowellentherapie VENEFIT mit VNUS fast Closure ist eine klinisch erprobte, schonende Methode, mit der Krampfadern minimalinvasiv behandelt werden und somit der oberflächliche Klappendefekt in den Stammvenen in örtlicher Betäubung unterbunden wird.

Unsere Patienten können schon kurze Zeit nach der Therapie nach Hause gehen und ihren normalen Tätigkeiten wieder nachgehen.
Das Closure-Verfahren mittels Radiowellen ist eine sanfte Alternative zum klassischen Venenziehen (Stripping). Bei dieser innovativen Methode wird die erkrankte Vene endoluminal (von innen) unter ständiger Ultraschallkontrolle ausgeschaltet und kann im Körper verbleiben. Chirurgische Schnitte und massive Blutergüsse können vermieden werden. Der Eingriff ist in örtlicher Betäubung durchführbar. Ob diese Methode für Ihr Krampfaderleiden geeignet ist, wird in einem ausführlichen Untersuchungs- und Beratungsgespräch erörtert.

 

Adresse:

Gefäßpraxis Leverkusen

Am Gesundheitspark 4

51375 Leverkusen, Nordrhein-Westfalen

 

Kontakt: 

Tel. 0214/ 20 29 12 0

Fax 0214/ 20 29 12 1

Email praxis@vasolev.de

Venefit -Verfahren / VNUS CLosureFast – Verfahren

Autor:bild-jens-tesmann

Herr Dr. med. Jens Tesmann und Kollegen

www.hautzentrum-innenstadt.de

Venefit -Verfahren / VNUS CLosureFast – Verfahren

Die Behandlung mit dem Venefit Verfahren (bis 2012 VNUS ClosureFast Verfahren) wird nach einem ähnlichen Behandlungsablauf durchgeführt wie bei der Endovenösen Lasertherapie beschrieben. Anstatt eines Lasers wird aber ein Katheter in die Venen eingeführt der am Ende ein 7cm langes Heizelement enthält. Dieses erhitzt die Vene und schaltet nach Erreichen einer bestimmten Temperatur ab. Nun wird der Katheter 6,5 cm zurückgezogen, und ein weiteres Venensegment erhitzt. Dieser Vorgang wird sooft wiederholt, bis die gesamte Vene verschlossen ist. Auch dieses Verfahren ist etwas schonender als die Endovenöse Lasertherapie, aber nur bis zu gewissen Durchmesser der Venen einsetzbar.
Welches Therapieverfahren bei Ihnen das optimale ist, können wir nach einer ausführlichen Untersuchung in unserer Praxis mit hochauflösendem Ultraschall entscheiden.

 

Adresse:

Praxis für Haut und Venen

Theodor-Heuss-Straße 8

70174 Stuttgart, Baden-Württemberg

 

Kontakt:

Tel. 0711 / 3058230

Fax 0711 / 30582317

Email info@hautzentrum-innenstadt.de

Krampfadern

Autor: 

Herr Dr. Erhard Linz

www.vasolev.de

Krampfadern

Krampfadern (Varizen – Varicosis – Varikosis) sind erweiterte, geschlängelte Venen. Sie entstehen wenn die Venenklappen durch eine angeborene Schwäche oder erworbene Schädigung z.B. nach Venenentzündung bzw. Thrombose oder während der Schwangerschaft nicht mehr richtig schließen. Häufig sind die Beine schwer oder schwellen im Laufe des Tages an. Unbehandelt kann es durch die Krampfadern zu chronischen Hautveränderungen, Juckreiz und hartnäckigen Geschwüren (offenes Bein – ulcus cruris venosum) kommen. Krampfadern sind eine Volkskrankheit! Krampfadern sind sehr weit verbreitet. Nach den Ergebnissen der Bonner Venenstudie sind ca. 14% der Deutschen vom Krampfaderleiden betroffen. Aufgrund der steigenden Lebenserwartung nehmen Venenleiden unverändert zu.

 

Adresse:

Gefäßpraxis Leverkusen

Am Gesundheitspark 4

51375 Leverkusen, Nordrhein-Westfalen

 

Kontakt: 

Tel. 0214/ 20 29 12 0

Fax 0214/ 20 29 12 1

Email praxis@vasolev.de